logo

Definition Palliativ-Versorgung

Palliative Care – (WHO 1990): „Die wirksame, ganzheitliche „care“ von Patienten, deren Krankheit nicht mehr kurativ behandelbar ist. Dabei stehen die erfolgreiche Behandlung der Schmerzen und weiterer Symptome sowie die Hilfe bei psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Problemen an erster Stelle. Das Ziel von Palliative Care ist, die bestmögliche Lebensqualität für Patienten und deren Familien zu erreichen.“

Wir finden: „Palliativ-Pflege heißt nicht, dem Leben mehr Tage hinzuzufügen, sondern den Tagen mehr Leben.“ (nach Saunders)

Gesetzliche Grundlage

Auf Grundlage der gesetzlichen Regelung § 37b Sozialgesetzbuch V wurde am 10. 3. 2011 die Vereinbarung über die spezialisierte ambulante Palliativversorgung zwischen der „Potsdam und Umland GbR“ und der AOK Berlin Brandenburg, der IKK Brandenburg und Berlin sowie den Ersatzkassen Barmer (GEK), Techniker Krankenkasse (TK) Deutsche Angestellten-Krankenkasse (Ersatzkasse), KKH-Allianz (Ersatzkasse), HEK – Hanseatische Krankenkasse unterzeichnet.